Schlagwort-Archive: Radwege

keep calm and cycle on

Radhauptstadt Innsbruck, die bisher traurigste Woche

Man kommt ins Zweifeln, ob das mit der hochgelobten „Fahrradhauptsstadt Innsbruck“ irgendwie angenommen oder gelebt wird. Irgendwie werden meiner Meinung nach von den Verkehrsteilnehmern und Politikern nur die Rosinen als Thema raus gepickt und das Ziel eines rücksichtsvollen Umgangs verfehlt.

DIe aktuellen Themen sollten zu denken geben, für mich ist der Tiefpunkt selbst unterschritten worden:

 

mögen Verkehrs- und Freizeitlösungen rücksichtsvoller werden.

United Colors of Beton

United Colors of Beton

aktueller denn je! Jetzt im Winter hat der Radlweg alle Farben. Nicht vergessen, drehende Teile regelmäßig vor Salzresten befreien. Schaut besser aus und schenkt dem Drahtesel einige Tage bis zum Lebensende. Wobei … ich hab mal gehört von dem Onkel seiner Freundin, deren Schwagers Sohn auch ein eigenes Winterfahrrad hat. Wie gesagt, nur gehört…. Aber ich stells zumindest täglich in den Radkeller um es vor der nächtlichen Witterung zu schützen als auch, ein Einfrieren der Mäntel zu reduzieren. Dann werden sie auch weniger porös.

Ride on ride on!

grüne Radwege und Aaron Kuehn

Radteil-Typogram Aaron Kuehn – beschäftigt sich neben Design und Werbung auch mit Radwegen und dem Radkult allgemein.

Von ihm stammt auch diese wunderschöne Typografie welche dem geneigtem Radfahrer nun alle Begriffe selbst erklärt bzw. übersetzt.

Auf seiner Seite selbst findet sich auch ein Radweg-Planungs-Draft. er scheint ebenfalls für grüne Radwege zu sein. Warum grün? vermittelt positive Gefühle und lenkt den Standardverkehr nicht zu sehr ab.

Ich denke mir, gerade so Radwegübergänge wären mit grünem Straßenbelag auch touristisch von Vorteil. Im Sinne von zunehmenden Radtourismus, der äußerst nachhaltig ist. Man könnte  es hier diskutieren, aber nur wenn man grün auch auf den Radwegen sehen will.

Und nebenbei die schöne Illustration kann man dort auch als signierten Abzug bestellen.