Schlagwort-Archive: Radnetz

Berliner Radnetz mitgestalten

Tja, in Deutschland bewegt sich dei Radelei gerade sehr massiv. Die Politik will die Trendwende erkannt haben und findet in Pedelecs ihren Retter (ca 9% Anteil am Gesamtradmarkt). Persönlich bin ich kein Fan von den zweiachsigen Energieverschiebungsmaschinen und freu mich über die trittbrettfahrenden Nebenerscheinungen. So auch die Möglichkeit online und relativ unbürokratisch das Berliner Radwegenetz zu optimieren.

Etwas abgespeckter gibt es das schon lange für Innsbruck. Schönen Gruß von radlspur.at – was scheinbar wirklich hilft. (Manch einer tuschelt, dass z.B der Sigismund Epp Weg Abkürzer durch politisches Zutun in eine radfahrerfreundliche Abfahrt verwandelt hat.
so far, so good. sg, B

grüne Radwege und Aaron Kuehn

Radteil-Typogram Aaron Kuehn – beschäftigt sich neben Design und Werbung auch mit Radwegen und dem Radkult allgemein.

Von ihm stammt auch diese wunderschöne Typografie welche dem geneigtem Radfahrer nun alle Begriffe selbst erklärt bzw. übersetzt.

Auf seiner Seite selbst findet sich auch ein Radweg-Planungs-Draft. er scheint ebenfalls für grüne Radwege zu sein. Warum grün? vermittelt positive Gefühle und lenkt den Standardverkehr nicht zu sehr ab.

Ich denke mir, gerade so Radwegübergänge wären mit grünem Straßenbelag auch touristisch von Vorteil. Im Sinne von zunehmenden Radtourismus, der äußerst nachhaltig ist. Man könnte  es hier diskutieren, aber nur wenn man grün auch auf den Radwegen sehen will.

Und nebenbei die schöne Illustration kann man dort auch als signierten Abzug bestellen.