omg! veloflott

ja man glaubt es kaum, am 1. April hat sich ein neuer Bikeladen aufgetan. Sagen wir mal: die Pforten unter neuer Leitung herausgemausert. Es geht um Veloflott, der sich fast am Ende der Bodenmeile befindet.
Der Stadtteil Saggen dürft sich freuen, da man hier bisher von reinem Wohngebiet sprechen durfte. Nunmehr darf man es als Lifestyle Viertel bezeichen. Das Veloflott liebt Fahrräder, besonders italienische Rennräder von Carrera sowie Cinelli, was sich ebenso im Sales abzeichnet. Bei Reparatur und Wartung zeichnet man sich nicht wählerisch und pflegt und hegt zu fairen Preisen.
Man darf sich nebst der italienischen Siebträger-Kaffeemaschine auf ein junges unkompliziertes Team freuen, welches sich den Rädern mit Herz und Silikonhandschuh annimmt wie selten hier in IBK gesehen. Das freut uns, das freut die RaderInnen.

(etwas) mehr/weniger auf : www.veloflott.at oder im Gesichterbuch: facebook.com/veloflott

 

Ein Gedanke zu „omg! veloflott

  1. Bei Reperaturen zeigt man sich nicht wählerisch – das kann ich unterschreiben!
    Wurde mir doch dort auf mein komplett schwarzes Rad eine silberne Speiche eingezogen, was mich nicht einmal stört, da ich mein Hinterrad nie ansehe, anmaßend finde ich allerdings, daß der Monteur das entscheidet, obwohl man sich dort meine Telefonnummer notiert hat.
    Der zahlende Kunde hat darüber zu entscheiden!
    Darauf angesprochen, bekam ich zu hören: „Man hat mich angerufen und mir auf die Mailbox gesprochen. Wenn ich nicht zurückrufe, hab ich halt Pech gehabt (Zitat Hannes).“
    Eigenartig, daß kein Anruf aufscheint und meine Mailbox leer ist. Ich werde angelogen und muß mich mich dann noch blöd anmachen lassen.
    Dafür hat er Aufgetragenes nicht repariert und ich durfte ein zweites Mal Hinfahren.
    Sicher nicht wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.