Radfahrverbot Maria-Theresien-Straße abgewandt

Gute Neuigkeiten: Aus einem Mail der Critical Mass geht hervor, dass die Maria-Theresien-Straße nicht gesperrt wird. In keinster Weise. Hier der Auszug aus der Mail:

2011 hat übrigens mit guten Nachrichten begonnen: An unserem traditionellen Treffpunkt wird das Abstellen von Fahrrädern weiterhin erlaubt sein. Für den Vorschlag der Stadtregierung, die nachhaltige Mobilität in die Seitengassen zu vertreiben, gibt es nämlich keine rechtliche Grundlage.

Positiv kommt hinzu, dass dennoch einige Verbesserungen statt gefunden haben. Neue Radlständer sind am Burggraben, in der Anichstraße und anderen nahen Orten installiert worden. Goot sei dank nicht die unbrauchbaren IVB.rad Dinger, die eine unglaubliche Stahlverschwendung sind. sg, B

2 Gedanken zu „Radfahrverbot Maria-Theresien-Straße abgewandt

  1. Achtung: Opitz Plörer spricht schon wieder davon in der kommenden Regierungsperiode das Radfahr- und abstellverbot umzusetzen. Auch Gruber will das weiterhin…
    Wir sind strikt dagegen, das Radfahren in der Maria Theresien Strasse zu verbieten und hoffen auf Eure Unterstützung.
    Lg Thomas Carli, Gemeinderat der Innsbrucker Grünen

    1. ja, ich habs auch schon lesen müssen.
      Wünschenswert wäre natürlich den Dialog etwas anzukurbeln, sodass eine Win-Win Situation draus wird. Vielleicht findet sich Frau bei der nächsten Radl-Reparier-Aktion oder mal am Dienstag direkt in der Bikerei.

      Wollt ihr nicht inzwischen das grüne Lastenrad demonstrativ anketten?
      lg, B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.