Tempo raus am Spazierweg, bitte (Schillerweg)

Wer bremst ver… gewinnt!
Ein Schreiben der MIT Mountainbike Initiative Tirol.

Liebe Community!
Wir haben ein Anliegen.
Wir sind gerade in einer sehr guten, jedoch heiklen Zeit. Durch den Bau des Arzler Alm Trails und des Hungerburg Trails 2.0 haben wir nun endlich zwei Trails, auf denen jeder fahren kann.
Die Zahlen, die bei der Ergebnispräsentation der Workshops für die Bike City Innsbruck vorgestellt wurden, haben uns vom Hocker gehaut! Es sind insgesamt rund 20.000 Fahrten seit dem Bau, ein Tagesdurchschnitt von 66 Fahrten und ein Tagesmaximum von 700!
Das sind gute Neuigkeiten. Jedoch ist der Schillerweg als Verbindung zur Stadt natürlich ein Brennpunkt. Es werden jedoch regelmäßig Beschwerdeschreiben von Fußgängern, Familien, Leuten mit Hunden, etc. eingereicht, in denen geschildert wird wie Rücksichtslos und Fahrlässig die Radfahrer diesen Weg benützen und somit andere Benutzer gefährden.
Stellt euch vor ihr seid selbst mit zwei Kindern und einem Hund auf diesem Weg unterwegs und eine Gruppe Biker kommt mit 40 Sachen um die Ecke geschossen. Das ist ein furchteinflössender Moment der eine Wut weckt, mit der sofort die ganze Bike-Community in Verbindung gebracht wird.
Es liegt nun an uns als Community, unsere Infrastruktur zu hüten, indem wir uns dementsprechend gesittet verhalten. Nur so können wir es schaffen, die Akzeptanz unserer Mitmenschen zu gewinnen, und somit den Weg frei machen für zukünftige Projekte!
Es ist auch jeder Biker dazu angehalten, die schwarzen Schafe unter uns darauf aufmerksam zu machen, dass sie mit ihrem Verhalten der Community, die sich tagtäglich den A*** aufreißt, um das Angebot besser und größer zu machen, die Arbeit massiv erschweren und verzögern.
Wir würden uns freuen, wenn unsere Arbeit zwar so gut angenommen wird wie bisher, jedoch auch mit Respekt behandelt wird.
In diesem Sinne,
r-e-s-p-e-c-t, vielen Dank und ride on!

#MTBInnsbruck
#BikeCityInnsbruck
#BikeparkInnsbruck

e-bikes, jaja, wenns sein muss

Jahrelang habe ich mich gesträubt ebikes als vollwertige Räder anzusehen, muss aber gestehen, dass diese doch ihre Berechtigung haben.
Schlimmer als meine innere Abneigung finde ich noch, dass die E-bike Radrennen nach System verhindert werden und auf privaten Wegen ihre Bahnen finden müssen.
ganz feiner Artikel: watt geht ab!

Demnächst wird also die Radgeschäft Liste auch um e-bike-stores ergänzt. Gerne auch hier posten!, danke

Radlkino im Sowi Areal

Schwupp da whooop! Obwohl noch viele auf den Sommer warten, dürften die herbstlichen  Temperaturen schon für leichte Erfrierungen der Nasenspitze sorgen. Wer also immer eine Schutzdecke mit sich führt hat kein Problem an dieser tollen Veranstaltung teilzunehmen:

Noch mal zum Mitschreiben: Donnerstag 18. September ab 18°° Radlkino im Sowi-Areal. Feine Sache, bring your bike along.

Das schönste am Radln in Innsbruck ist das Raus fahren (chichi). Ein ideales Werkzeug für derlei vorhaben und einfache Planung ist die superbe Seite von http://cycleroute.org/

was besonders gefällt: Höhenmeterdarstellung genial, Export auf GPX, gratis

cycleroute

Danke an Phil für den Tipp, der damit gerade die Panamerika damit fährt…

 

omg! veloflott

ja man glaubt es kaum, am 1. April hat sich ein neuer Bikeladen aufgetan. Sagen wir mal: die Pforten unter neuer Leitung herausgemausert. Es geht um Veloflott, der sich fast am Ende der Bodenmeile befindet.
Der Stadtteil Saggen dürft sich freuen, da man hier bisher von reinem Wohngebiet sprechen durfte. Nunmehr darf man es als Lifestyle Viertel bezeichen. Das Veloflott liebt Fahrräder, besonders italienische Rennräder von Carrera sowie Cinelli, was sich ebenso im Sales abzeichnet. Bei Reparatur und Wartung zeichnet man sich nicht wählerisch und pflegt und hegt zu fairen Preisen.
Man darf sich nebst der italienischen Siebträger-Kaffeemaschine auf ein junges unkompliziertes Team freuen, welches sich den Rädern mit Herz und Silikonhandschuh annimmt wie selten hier in IBK gesehen. Das freut uns, das freut die RaderInnen.

(etwas) mehr/weniger auf : www.veloflott.at oder im Gesichterbuch: facebook.com/veloflott

 

Wieder da! dieBikerei.org und die Vertrider – Juhuuu

nicht, dass je einer der beiden Fixpunkte auf der Strecke geblieben wäre, freut es mich, darauf hinweisen zu dürfen:

11. März 2014 – 18°°
Bikerei Saisonstart
Vertrider Filmpremiere

Wer also das Kribbeln im großen schuhplatten-verwöhntem Zeh oder großen Durst empfindet, soll sich dort einfinden. Es lohnt sich.

achja, die bikerei ist in der Bäckerei ist in der Dreiheiligen-Straße

Flyer Saisonbeginn 2014
Flyer Saisonbeginn 2014